Sailor Moon - Love and Justice

Können wir tatsächlich etwas verändern und eine neue Zukunft entstehen lassen...?
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Charaktersuche
Dringend Gesucht:

*Haruka Tenoh*
*Setsuna Meioh*
*Hotaru Tomoe*
*Taiki Kou*

*Bösewichte*

*Zivilisten*

Sisters
Neueste Themen
» Weiter machen??
So Nov 13, 2011 5:51 am von Hotaru Tomoe

» Quasselecke
Sa Nov 05, 2011 11:29 pm von Bunny Tsukino

» Büro des Management
Fr Nov 04, 2011 11:01 pm von Yaten Kou

» Gästebuch
Fr Okt 28, 2011 6:30 am von Bunny Tsukino

» Änderungen!
Mi Okt 05, 2011 6:55 pm von Bunny Tsukino

» Musicalgruppe La Soldier
Sa Okt 01, 2011 5:00 am von Bunny Tsukino

» Sterne der Nacht
Mi Sep 28, 2011 1:51 am von Gast

» Merlin - Die neuen Abenteuer
Mi Sep 28, 2011 1:51 am von Gast

» The Legend of a Vampire Knight
Mi Sep 28, 2011 1:50 am von Gast

Partner

Teilen | 
 

 Kindergarten

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Bunny Tsukino
Kriegerin für Liebe und Gerechtigkeit
Kriegerin für Liebe und Gerechtigkeit
avatar

Ort : Tokyo/Kindergarten

Charakter
Lebensenergie:
100/100  (100/100)
Macht: +500
Items:

BeitragThema: Kindergarten   So Jun 19, 2011 1:24 am

das Eingangsposting lautete :

...


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sailormoonlaj.forumieren.com

AutorNachricht
Bunny Tsukino
Kriegerin für Liebe und Gerechtigkeit
Kriegerin für Liebe und Gerechtigkeit
avatar

Ort : Tokyo/Kindergarten

Charakter
Lebensenergie:
100/100  (100/100)
Macht: +500
Items:

BeitragThema: Re: Kindergarten   Mi Jul 13, 2011 4:53 am

->Im inneren des Kindergartens<-

Michiru nahm die Situation mit Humor und so empfand ich sie kurz darauf selbst nicht mehr als peinlich. "Danke für deine hilfe..heut läuft irgendwie alles ein bisschen schief..."
Das es mir eigentlich täglich so erging und meist noch viel schlimmer verschwieg ich und kratzte mir einfach nur verlegen an den Hinterkopf.

Als meine chefin den Raum betrat wusste ich das nun Zeit für meine Pause war und so führte ich Michiru hinaus auf den Flur, von dem aus man auf unseren Hinterhof gelangte. Ich verbrachte meine Pausen gern dort, am liebsten einfach nur auf der Schaukel sitzend oder wie in diesem Fall auf der weißen Bank.

Den Kuchen für Michiru und mich hatte ich mit nach draußen genommen und so konnten wir uns ein wenig unterhalten während wir aßen. Ich hatte einen Bärenhunger und stopfrte den Kuchen einfach nur schaufelweise in mich hinein, während ich sie fragte "Wie alt bist du eigentlich Michiru? Du siehst nicht älter aus als ich.. aber.... spielst so wunderbar... Violine...ich würde das... wohl in einer millionen Jahre... nicht so gut hinbekommen!" Die Worte fanden nur wenig Platz zwischen dem ganzen Kuchen, aber ich hoffte sie hatte dennoch alles verstanden.

Ich war neugierig wie sie so war und was sie machte wenn sie nicht gerade einen dieser Auftritte hatte. Wie oft hatte man schon die Gelegenheit mit jemanden allein zu sein und sich ausgiebig zu unterhalten der überall bekannt war. Doch nicht nur weil sie so bekannt war interessierte sie mich, nein....irgendetwas an ihr hatte sowas vertrautes und ich genoss es irgendwie in ihrer Gegenwart zu sein. es war ein merkwürdiges Gefühl und erinnerte mich an das, was ich schon heute morgen gehabt hatte als ich Seiya umgerannt hatte. Oh mein Gott Bunny! Du hast Seiya umgerannt.... Erst jetzt wurde es mir wieder richtig bewusst und auf die Sekunde genau lief ich feuerrot an und hielt mir die Hände vor das gesicht. Wahrscheinlich würde Michiru nun endgültig denken das ich verrückt war, doch davon bekam ich jetzt gerade eh nichts mit da ich in meine Gedanken versunken war.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sailormoonlaj.forumieren.com
Michiru Kaioh
Kriegerin der Tiefe und des Neptun
Kriegerin der Tiefe und des Neptun
avatar


Charakter
Lebensenergie:
100/100  (100/100)
Macht: +200
Items:

BeitragThema: Re: Kindergarten   Mi Jul 13, 2011 5:34 am

->Im inneren des Kindergartens<-

Ich nickte ihr freundlich zu, es gab bei mir genauso Tage die absolut schief gingen, an einen wollte ich mich gar nicht erinnern, wenn man zu spät aufsteht und sowieso alles schief geht an diesem Tag und beim Konzert eine Saite der Geige reißt, dann sollte man lieber den ganzen Tag im Bett bleiben. „Das verstehe ich nur zu gut.“ Antwortete ich ihr, noch mit diesem Gedanken im Kopf.

Freundlich grüßte ich Bunnys Chefin noch einmal und ging mit Bunny hinaus auf dem Flus, sie führte mich daraufhin in den Hinterhof, den ich mir genauer ansah, weshalb ich mich auch etwas später als Bunny hinsetzte. Sie gab mir währenddessen den Teller und ich fing genauso wie Bunny an zu essen, doch war mein Tempo etwas langsamer. Es war amüsant ihr zuzusehen. Irgendwie machte Bunnys Art sie wirklich sehr sympathisch.

„Wahrscheinlich bin ich nicht so viel älter als du, da hast du Recht. Ich bin 22. Dankeschön, aber ich habe seit ich ein kleines Kind bin Geigenunterricht. Da wächst man irgendwie damit auf und es fällt viel leichter.“ Ich hatte Geigenunterricht seit ich 5 Jahre alt war, und mit 13 gab ich meine ersten Konzerte, für mich gehörte Geige zu spielen zum Leben, wie für andere das spielen mit ihren Freunden.
„Ich glaube, wenn du dich dahinter setzt und viel übst, kannst du es auch lernen. Man muss eben nur sehr viel üben und niemals aufgeben.“ Ich lächelte bei dieser Aussage. Auch wenn, dass bei mir nicht so richtig zutraf, ich lernte ich ganz leicht, doch warum dies so war wusste ich nicht. „Sag Bunny, kannst du auch ein Instrument spielen?“ Ich fragte es beiläufig und doch interessierte mich ihre Aussage sehr wohl, da ich sehr interessiert war zu erfahren warum ich mich in ihrer Gegenwart so wohl fühlte.

Es war gemütlich hier mit Bunny zu sitzen und einmal nicht an Termine oder dergleichen zu denken. Es war relativ ruhig, auch wenn man die Kinder hören konnte, doch diese störten mich wenig.
Aus dem Augenwinkel, während ich noch beim überlegen, war warum ich mich so wohl fühlte, sah ich wie Bunny rot anlief. Warum sie dies tat wusste ich nicht, ich konnte auch keinen Grund erkennen.
„Ist etwas vorgefallen? Hab ich etwas falsche gemacht oder gesagt?“ Ich fragte sie, nicht das ich etwas Falsches gesagt hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sainkessho.forumieren.net/
Bunny Tsukino
Kriegerin für Liebe und Gerechtigkeit
Kriegerin für Liebe und Gerechtigkeit
avatar

Ort : Tokyo/Kindergarten

Charakter
Lebensenergie:
100/100  (100/100)
Macht: +500
Items:

BeitragThema: Re: Kindergarten   So Jul 17, 2011 6:58 am

OCC @ Seiya
Komischerweise war das Forum wieder normal nach dem ich deinen Post editiert habe^^* Ich dachte nämlich es lag an mir oder den anderen und hab es überall ausprobiert...



->Im inneren des Kindergartens<-
"Oh Nein entschuldige!" antwortete ich Michiru als sie fragte ob sie etwas falsches gesagt oder getan hätte. "Bevor ich mit der Arbeit begonnen habe, ist mir etwas sehr peinliches passiert.
Du kennst sicherlich die Band Three Lights!?! naja auf dem Weg zur Arbeit habe ich den Sänger Seiya umgerannt und das ist mir gerade wieder eingefallen. Entschuldige das ich so unaufmerksam war...."

Während ich ihr all das erzählte, landete plötzlich ein dicker Regentropfen direkt auf meine Nase. "Uaargh!"
Was war das nur für ein Tag? Ehe ich mich versah landete der zweite und dritte Tropfen auf mir, bis es endgültig begann wie aus Kübeln zu gießen.
"Ich glaube wir sollten lieber schnell wieder rein!" rief ich Michiru zu, während ich schon zur Tür rannte und sie ihr aufhielt. Wenigstens verschwand so die Fingerfarbe aus meinen Haaren und auch wenn ich sie immernoch ziemlich schlimm aussahen, so konnte man zumindest wieder das blond entdecken.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sailormoonlaj.forumieren.com
Michiru Kaioh
Kriegerin der Tiefe und des Neptun
Kriegerin der Tiefe und des Neptun
avatar


Charakter
Lebensenergie:
100/100  (100/100)
Macht: +200
Items:

BeitragThema: Re: Kindergarten   So Jul 17, 2011 8:56 am

->Im inneren des Kindergartens<-

Ich lächelte Bunny zu, als sie mir die Geschichte erzählte und irgendwie war ich froh, darüber, dass sie sich mir anvertraut hatte. Es war ja nicht so als wären wir alte Freunde, doch irgendwie kam es mir schon so vor, obwohl ich mir sicher, war dass wir uns noch nie gesehen hatte.
„Ja Three Lights, kenn ich.“ Ich nickte noch bestätigend. Kurz kicherte ich als sie mit ihrer Geschichte fertig war. „Na dann hattest du einen sehr aufregenden Tag heute.“

Ich hörte nur ein Geräusch von Bunny und sah gespannt zu ihr, weil ich nicht genau wusste was los war, doch dann spürte ich auch die ersten Regentropfen und sah den Himmel entgegen und bemerkte, dass dicke Wolken dort waren. Mir regnete es direkte ins Gesicht, da ich zu lange nach oben gesehen hatte und bemerkte erst etwas später, dass Bunny schon vor zu Tür rannte, ich eilte ihr nach um nicht vollkommen nass zu werden und dankte Bunny, dass sie mir die Tür aufgehalten hatte.
Die Fingerfarbe floss an Bunnys Haaren herab und hinterließ eine kleine Spur, ich wollte mich für das nette Gespräch und für den heutigen Tag bedanken. „Soll ich dir die Haare waschen, dann sind sie wieder ganz sauber. Ihr habt doch sicher irgendwo ein Haarshampoo falls sich die Kinder mal dreckig machen.“ Ich lächelte dabei.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sainkessho.forumieren.net/
Bunny Tsukino
Kriegerin für Liebe und Gerechtigkeit
Kriegerin für Liebe und Gerechtigkeit
avatar

Ort : Tokyo/Kindergarten

Charakter
Lebensenergie:
100/100  (100/100)
Macht: +500
Items:

BeitragThema: Re: Kindergarten   Di Jul 19, 2011 7:20 pm

->Im inneren des Kindergartens<-

Michiru folgte mir sogleich und gemeinsam gingen wir wieder in das Gebäude des Kindergartens. Als sie mich fragte ob sie mir die Haare waschen sollte, schaute ich prüfend auf die Uhr. Noch 15 Pause... "Oh das wäre wirklich sehr lieb von dir!" antwortete ich und führte sie in das Bad, dass doch eine recht stattliche größe hatte. Aber hier mussten ja auch eine menge Kinder platz finden, vorallem wenn es etwas zu Mittag gegeben hatte und alle sich hier versammelten um sich zu waschen und die Zähne zu putzen.

Im Bad angekommen öffnete ich einen kleinen weißen Schrank und holte ein Handtuch so wie eine Flasche Shampoo hervor. "Ja wir sind auf fast alles vorbereitet." warf ich ihr zu und lachte.

Die hervorgeholten Sachen, legte ich auf den Rand des Waschbeckens und nahm mir noch ein zweites Handtuch um es mir über die Schultern zu legen. Erst dann öffnete ich meine Haarknoten und bemerkte wie schlimm sich mein Haar durch die Fingerfarbe gerade anfühlte.



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sailormoonlaj.forumieren.com
Michiru Kaioh
Kriegerin der Tiefe und des Neptun
Kriegerin der Tiefe und des Neptun
avatar


Charakter
Lebensenergie:
100/100  (100/100)
Macht: +200
Items:

BeitragThema: Re: Kindergarten   Mi Jul 20, 2011 1:18 am

->Im inneren des Kindergartens<-

„Das mache ich doch gerne.“ Ich lächelte. „Es muss doch ziemlich schlimm sein die Farbe im Haar zu haben, vor allem nachdem sie jetzt auch noch verlaufen ist.“ Ich folgte Bunny ins Bad und staunte nicht schlecht, es war um einiges größer als das Bad, dass ich zu Hause hatte, was aber auch jeden Morgen seinen Zweck erfüllte.
„Wirklich nett eingerichtet.“ Ich sah mich noch um, während ich es so nebenbei sagte.

Ich nickte auf Bunnys Aussage, dass sie wohl auf fast alles vorbereitet wären, dies musste ja vor allem in einem Kindergarten so sein, sonst würde wohl Chaos herrschen. Ich lächelte, als ich nur daran dachte. Aber wie es hier zugehen musste, wenn unzählige Kinder hier sein mussten.

Dann sah ich wieder zu Bunny, diese hatte schon alles hergerichtet und war gerade dabei sich die Haare zu öffnen. Ich staunte nicht schlecht, als ich diese offen sah, sie waren wirklich lang. „Als ich hätte nicht die Geduld meine Haare so lange wachsen zu lassen.“ Dies entkam meinem Mund, als ich Bunny so betrachtete. Danach ging ich aber gleich zum Waschbecken und stellte die richtige Temperatur ein, ich wollte Bunny ja nicht die Kopfhaut verbrennen oder sie einfrieren lassen.

Leicht drückte ich Bunnys Kopf etwas tiefer damit ich ihr das Wasser nicht in die Augen spülen konnte und begann ihre Haarpracht grob mit Wasser auszuspülen, jetzt konnte ich schon erkennen, dass eine Menge der Farbe einfach weggewaschen wurde, aber ohne Shampoo würde es wohl nicht funktionieren, alles herauszubekommen. Deshalb nahm ich etwas vom Shampoo und massierte es vorsichtig in Bunnys Haar ein.
„Sag Bunny hast du eigentlich einen Freund?“ Irgendwie interessierte es mich, ich wusste, dass es wohl nicht die unpersönlichste Frage war. Ich war ja auch nicht darauf aus, dass sie mir unbedingt eine Antwort geben musste. Ich massierte alles ein und spülte die Haare, dann großzügig mit viel Wasser aus, damit auch nicht ein Rest des Shampoos zurück bleiben konnte.
Vorsichtig drückte ich noch das überschüssige Wasser aus ihren Haaren um dann das hergerichtete Handtuch darauf zu legen.
„So die Farbe sollte draußen sein.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sainkessho.forumieren.net/
Bunny Tsukino
Kriegerin für Liebe und Gerechtigkeit
Kriegerin für Liebe und Gerechtigkeit
avatar

Ort : Tokyo/Kindergarten

Charakter
Lebensenergie:
100/100  (100/100)
Macht: +500
Items:

BeitragThema: Re: Kindergarten   So Jul 24, 2011 7:14 pm

->Im inneren des Kindergartens<-

Während Michiru mir die Haare wusch fragte sie ob ich einen Freund hätte.
Erschrocken wollte ich den Kopf anheben, doch das Ergebnis war eine kleine Beule am Kopf da ich mit voller Wucht gegen den Wasserhahn knallte. Schnell biss ich mir auf die Unterlippe um nicht direkt los zu heulen und so füllten sich meine Augen nur einen moment mit Tränen ehe diese sich wieder zurück zogen. "Nein ich habe keinen Freund... aber... ich glaube ganz fest daran das er schon bald auftauchen wird und wenn wir uns sehen dann wissen wir ganz genau das wir füreinander bestimmt sind und dann werden wir ewig glücklich sein!" Ich seufzte denn diese Vorstellung trug ich schon mit mir herum seid ich ein kleines Mädchen war.
Ich träumte von der wahren Liebe und ich weiß das es sie gibt.

Michiru wickelte mir das Handtuch um mein Haar und diesmal hob ich vorsichtig meinen Kopf an um nicht wieder eine Beule davon zu tragen. "Vielen Dank Michiru! das fühlt sich direkt viel besser an. Du...sag mal...wie ist es denn bei dir? Hast du einen Freund? Ach wa rede ich du hast bestimmt jemanden so hübsch, talentiert und freundlich wie du bist!"
Ich lächelte sie an und wartet gespannt auf ihre antwort. Währendessen trocknete ich mir meine Haare weiterhin ab und holte einen Kamm aus dem Schrank.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sailormoonlaj.forumieren.com
Michiru Kaioh
Kriegerin der Tiefe und des Neptun
Kriegerin der Tiefe und des Neptun
avatar


Charakter
Lebensenergie:
100/100  (100/100)
Macht: +200
Items:

BeitragThema: Re: Kindergarten   So Jul 24, 2011 10:40 pm

->Im inneren des Kindergartens<-

Dass Bunny sich den Kopf stieß wollte ich nicht. Und es war wohl meine Schuld auf meine Frage mit ihrem Freund. „Schöne Vorstellung hast du da. Richtig romantisch. Der Traum eines jeden Mädchens würde ich mal fast sagen.“ Ich lächelte. Dieser Traum war etwas kindisch wie ich meinte, Liebe auf den ersten Blick der ewig hielt. Eine schöne Vorstellung, aber ob es dies wirklich gab, bezweifelte ich. Obwohl ich auch gerne daran glauben würde. Wohl auch wegen meiner Gefühle für jemanden.

Ich hielt schützend eine Hand über den Wasserhahn, damit sie sich nicht wieder den Kopf stoßen würde, doch diesmal schaffte es Bunny ohne Unfall davon zu kommen. Als sie mich fragte ob ich einen Freund hätte, wurde ich leicht rot, was ich versuchte abzuschütteln. Ich wusste ehrlich gesagt selber nicht so ganz, was es zwischen mir und Haruka war. Wir wohnten schließlich zusammen, was ja nicht ganz normal war. Doch ich verstand mich mit Haruka gut und vor allem ich bewunderte ihren Ehrgeiz und sie trieb mich immer an nach mehr zu greifen und sie inspiriert mich auch für neue Werke. Aber bevor ich ganz abschweifte beantwortete ich Bunnys Frage doch lieber. „Nunja ich weiß nicht so recht, ob Freund der richtige Ausdruck ist.“ Die Antwort musste ziemlich verwirrend auf Bunny wirken, ich verstand sie ja selber nicht einmal richtig. Ich sah dann Bunny zu wie sie ihre Haare fertig abtrocknete und sie einen Kamm aus dem Schrank holte.
„Soll ich dir noch schnell die Haare kämmen? Muss doch etwas umständlich sein, es selber zu tun.“ Ich lächelte bei meiner Frage wieder.

OOC: Ich schreibs mal nicht zu offensichtlich, weil es ja noch keine Haruka gibt, sie wohnen mal zusammen und Michiru bewundert sie und ist auch verliebt in sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sainkessho.forumieren.net/
Minako Aino
Kriegerin der Liebe und der Venus
Kriegerin der Liebe und der Venus
avatar


Charakter
Lebensenergie:
97/100  (97/100)
Macht: +0
Items:

BeitragThema: Re: Kindergarten   Mi Jul 27, 2011 6:40 am

Das ganze verwirrte mich immer noch ziemlich.
Die kleine Katze schien jedoch Recht zu haben, sicher war es hier nun wirklich nicht.
Und da ich auch nicht wusste, was das Kätzchen denn mit mir besprechen wollte konnte ich auch kein Zeichen geben, dass Minako mitkommen könnte. Ich ließ den Kopf hängen und flüsterte.
"Okay, lass uns schnell in den Park gehen! Zeig mir deinen Lieblingsplatz!"


Währenddessen starrte ich die Vierbeiner an und war verwirrt über all das, was heute passierte. Ich seufzte resigniert und mein Blick wanderte wieder zu dem kleinen Mädchen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kindergarten   Do Jul 28, 2011 8:01 am

cf das Cafe mit Yuki

vor dem Kindergarten

Kaum erreichten wir den Kindergarten, sah ich von weitem schon das dort eine blonde Tussi mit 2 Katzen und ein kleines (inaktives) Mädchen standen.
Was im Kindergarten vor sich ging konnte ich nicht erkennen, dennoch sagte ich zu Yuki:
"Die kleine Blonde da drüben scheint ausreichend Energie zu besitzen, Sie scheint mir ein geeignetes Opfer zu sein!"

Noch bevor Yuki reagieren konnte, zog ich sie in eine Seitengasse, und holte meine silberne Karte aus der Jackentasche.
Da ich mir 100% sicher war das ich hier von niemandem gesehen werden konnte, drehte ich das Pik As zwischen meinen Fingern.
Wie schon zuvor im Café zogen Nebelschwaden auf dem Boden um mich herum auf und der Geruch von Rosen lag in der Luft.
Für den Bruchteil einer Sekunde erhellte sich die Gasse und im nächsten Moment stand ich als Dark Thorn vor Yuki.

"Komm zu mir wenn du soweit bist" sprach ich zu ihr und trat aus der Gasse hervor.

Ich schritt auf die junge Frau zu und griff ohne weitere Worte mit meinem Rankenschlag an!
Wie aus dem Nichts erschienen dornenbesetzte Ranken aus dem Boden, und schlangen sich um die Beine der Blonden.
Ich sprang auf Sie zu und versetzte ihr einen harten Hieb mit meinem silbernen Schlagring.

[occ: Hallo Minako, schön dich kennen zu lernen, hoffe es tut nicht zu weh ]
Nach oben Nach unten
Schicksal

avatar


BeitragThema: Re: Kindergarten   Do Jul 28, 2011 8:01 am

'Akito Katsu' hat folgende Handlung ausgeführt: Würfel

'Angriff' :
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kindergarten   Do Jul 28, 2011 9:55 am

->Im inneren des Kindergartens<-

Als Bunny den anderen den Kuchen anbietete wollte ich zugreifen.Doch als ein Kind meinte es schemckt schrecklich ließ ich erstmal die Finger davon und sah zu wie Bunny ihren eigenen Kuchen aß.Doch auch an ihrem Gesichtausdruck sah man das es nicht gerade das leckerste ist und auch nicht zu empfehlen ist.Ich musste leicht grinsen.Ich vergaß ganz das ich wieder zurück ins Krankenhaus musste.Nach einer weile schaute ich auf meiner Uhr und es wurde höchste Zeit das ich jetzt gehe!Ich wand mich an Michiru und Bunny die gerade in ein Gespräch vertieft waren und sagte ihnen."Ich werde jetzt mal gehen!Es war echt toll Michiru hören zu dürfen aber ich muss jetzt wieder arbeiten gehen!Und Bunny es tut mir leid wegen deinem Kuchen!"Ich lächelte die beiden an.
Nach oben Nach unten
Minako Aino
Kriegerin der Liebe und der Venus
Kriegerin der Liebe und der Venus
avatar


Charakter
Lebensenergie:
97/100  (97/100)
Macht: +0
Items:

BeitragThema: Re: Kindergarten   Fr Jul 29, 2011 3:22 am

[OCC: Huhu Akito, wie reizend von dir unser erstes Zusammentreffen so zu gestalten xD Und das auch noch wo ich keine Chance hab xD
Ich geb gleich auf x.x]


Immer noch abwartend spürte ich plötzlich eine seltsame Aura. Irgendetwas beklemmendes lag in der Luft und eigentlich hätte es mich vorwarnen müssen. Hätte - hat es aber nicht und so traf mich der Angriff mit voller Wucht. Der Boden riss auf, schwere Dornenranken schlossen sich um meinen Körper und ich spürte nur noch brennenden und schweren Schmerz.
"Ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh!!!!!!!!!", schrie ich vor Schmerz und Tränen schoßen aus meinen Augen. Plötzlich fühlte ich einen Schlag Mitten ins Gesicht. Ein leises Knacken lies vernehmen, dass meine Nase wohl gebrochen war. Weitere Anzeichen hierfür waren auch der stechende Schmerz und das Blut, das aus der Nase sickerte.
Ist das einer von den Katzenquälern von vorhin?, dachte ich erst, doch dann war mir klar, dass diese Katzenquäler viel zu schwach HIERFÜR gewesen wären. Weitere Tränen quollen aus meinen Augen und ich verlor fast schon die Besinnung.
"Mas millst du von mir?", versuchte ich durch die geschwollene Nase zu sprechen was durchaus komisch klang. Ich versuchte so kraftvoll wie möglich zu klingen, doch das alles war eindeutig zu viel. Nicht einmal verwandeln konnte ich mich. Ich war wehrlos und das machte mich verrückt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kindergarten   Fr Jul 29, 2011 8:22 am

[occ: immer wieder gerne =) Als Bösewicht ist es ja meine Pflicht erst die kleinen Schwachen anzugreifen^^
Hoffe aber deiner Nase geht es bald besser ;) ]


Ich spürte deutlich wie Ihre Nase unter meinem Schlag zu leiden hatte, ich hatte sogar den Eindruck ein leichtes Knacken zu hören.
Sicher war ich mir nicht den die junge Frau schrie so laut auf das ich erschrocken einen Schritt zurückwich, was mich davon abhielt ihr ein paar weitere Schläge zu verpassen.
Dies war an und für sich nicht schlimm, denn sie sah schon recht fertig und wehrlos aus.
Ich war gerade im Begriff auf sie zuzugehen und ihre Energie aufzusammeln als sie mich fragte was ich von ihr wollte.
Süffisant grinsend warf ich ihr eine Antwort zu: "Mein Name ist Dark Thorn, nichts materielles will ich von dir, und auch sonst hast du nicht viel was mich interessiert. Aber deine Energie... Sie wird meiner Herrscherin nützlich sein, und mich reich dafür belohnen."
Kurz nachdem ich dies sagte, fiel mir auf das es vielleicht besser gewesen wäre ich hätte meine Herrscherin oder auch meinen Namen nicht erwähnt, kam aber zu dem Schluss das ein junges Ding wie dieses damit eh nichts anfangen könnte.
Also zuckte ich nur mit den Schultern, ging auf sie zu und sagte noch: "Hab keine Angst, es wird nicht weh tun"
Ich hob meine linke Hand über die am Boden kauernde, immernoch von den Ranken gefesselte Blondine und begann Ihre Energie zu absorbieren.
Es war deutlich zu spüren wie Ihre Kraft zu schwinden begann.
Ich war mir nicht sicher wieviel Energie ich aufnehmen konnte, und an diesem Tag sollte ich es auch nicht erfahren, denn ein Geräusch veranlasste mich dazu den Vorgang nach einer kurzen Weile abzubrechen.
"Das sollte für´s erste reichen" sagte ich mehr zu mir als zu der fast bewusstlosen Frau, und verschwand zurück in die Seitengasse, wo Yuki nach wie vor auf mich wartete.
Ich verwandelte mich zurück in Akito Katsu und war zufrieden das ich dem grossen mächtigen Chaos einen Schritt weiter zur Auferstehung verhelfen konnte.
Ich musste nur noch die gesammelte Energie abliefern.


Nach oben Nach unten
Minako Aino
Kriegerin der Liebe und der Venus
Kriegerin der Liebe und der Venus
avatar


Charakter
Lebensenergie:
97/100  (97/100)
Macht: +0
Items:

BeitragThema: Re: Kindergarten   Fr Jul 29, 2011 8:29 am

Ich spürte, wie der Mann mir die Besinnung nahm. Er klaute mir meine Energie, wie er es gesagt hatte und ich spürte mich immer schwächer werden.
"Nein...nein ich will das nicht!", hauchte ich und mir wurde bewusst, dass ich keine Chance hatte. Vor mir verschwamm alles. Plötzlich spürte ich, wie sich die Ranken lösten und sackte zusammen. Vor meinen Augen wurde alles Schwarz und ich wurde bewusstlos.

Zu spät hatte Artemis gemerkt was vor sich ging. Zu spät hatte er sich von der kleinen Katze loseisen können. Erst der Schrei Minakos riss ihn aus seiner Trance und dann war auch schon fast alles vorbei. Artemis spurtete zu Minako zurück, doch der Mann war schon geflohen.
"Mina? Minako?! MINAKOOO!", schrie er und machte sich keine Arbeit, zu verheimlichen dass er reden konnte. Seine Tatzen tatschten auf Minakos Körper und Tränen quollen aus seinen Augen. "Minako, rede mit mir!", rief er verzweifelt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bunny Tsukino
Kriegerin für Liebe und Gerechtigkeit
Kriegerin für Liebe und Gerechtigkeit
avatar

Ort : Tokyo/Kindergarten

Charakter
Lebensenergie:
100/100  (100/100)
Macht: +500
Items:

BeitragThema: Re: Kindergarten   Sa Jul 30, 2011 7:08 am

Akito gewinnt den Kampf da Minako freiwillig aufgegeben hat.

*Minako bekommt 3 Lebenspunkte abgezogen
*Akito erhält +20 Macht für das Chaos, dass er abliefern muss


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sailormoonlaj.forumieren.com
Bunny Tsukino
Kriegerin für Liebe und Gerechtigkeit
Kriegerin für Liebe und Gerechtigkeit
avatar

Ort : Tokyo/Kindergarten

Charakter
Lebensenergie:
100/100  (100/100)
Macht: +500
Items:

BeitragThema: Re: Kindergarten   Sa Jul 30, 2011 10:08 pm

Im inneren des Kindergartens

Michiru antwortete auf meine Frage ziemlich verwirrend, weshalb ich direkt noch einmal nach harkte. "Hmm..also weiß er noch nichts von seinem Glück?" In meinem Kopf bildete sich schon eine kleine Geschichte von geheimer Liebe, viel Dramatik und einem wunderschönen Happy End, als sie mich aus der träumerei zurück holte und fragte ob sie mir die haare kämmen solle.
Noch bevor ich antworten konnte vernahm ich eienn lauten Schrei, der anscheinend von draußen kam. Erschrocken und völlig irritiert schaute ich Michiru an. "Was war das? Hast du das auch gehört?" fragte ich sie und lauschte noch einmal. Tatsächlich wiederholte sich der Schrei und er klang so schmerzerfüllt das ich richtige Angst bekam und das ich der Person dringend helfen müsste war klar. "Schnell Michiru, lass uns nachschauen was da los ist!"

Ohne ihre Reaktion abzuwarten griff ich nach ihrer Hand und zog sie mit mir. Hinaus aus dem Bad, über den Flur, bis zum Eingang des Kindergartens.
Dort mitten auf dem Boden lag eine blonde junge Frau, die nur noch leises schmerzerfülltes stöhnen von sich gab. "Oh mein Gott was ist hier passiert?" rief ich nur, ehe ich erkannte wer die blonde war. Ich hatte sie heute morgen schon gesehen und auch das kleine Mädchen, so wie die zwei Katzen waren noch anwesend. Ich wusste nicht recht was nun zu tun war, denn diese Situation überforderte mich völlig, außerdem wurde mir ganz schön übel bei dem Anblick von Blut und Kratzern. Wer war nur in der Lage so etwas zu tun?


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sailormoonlaj.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kindergarten   Di Aug 02, 2011 11:19 pm

vorm Kindergarten, in einer Seitenstrasse

Yuki fehlten die Worte, sprachlos sah sie mich an und zu allen Überfluss fing es jetzt auch noch an zu nieseln.
Ich hörte wie am Ort des Kampfes eine weitere Frau auftauchte, und für einen Moment wollte ich schnellstmöglich von dort verschwinden, doch die Euphorie von dem 1. gewonnenen Kampf versetzte mich ins Grübeln.
Warum soll ich mit ein wenig Energie abziehen, wenn doch das nächste Opfer schon auf mich wartet?
Ich verwandelte mich erneut und sprang aus der Seitengasse, doch vielleicht hätte ich erst um die Ecke schauen sollen, denn anstatt einer Frau standen dort nun zwei um mein Opfer herum.
Da ich mir nicht sicher war wen der beiden ich attackieren soll, entschloss ich mich schnellstmöglich von dort zu verschwinden.

----> schnell rennend --> Richtung Dunkler, geheimer Raum
Nach oben Nach unten
Michiru Kaioh
Kriegerin der Tiefe und des Neptun
Kriegerin der Tiefe und des Neptun
avatar


Charakter
Lebensenergie:
100/100  (100/100)
Macht: +200
Items:

BeitragThema: Re: Kindergarten   Fr Aug 05, 2011 3:42 am

Im inneren des Kindergartens

Sofort errötete ich als Bunny mich fragte, wer den der Glückliche sei. „W-Was ach… weißt du…“ Ich stammelte so vor mich hin, was eigentlich gar nicht meine Art war, nein ich hasste es, wenn ich so etwas machte, doch irgendwie kam nichts anderes über meine Lippen, es war fast unausstehlich. Doch dann vernahm ich einen Schrei und zuckte leicht zusammen, auf so etwas war ich gar nicht vorbereitete gewesen. Bunny sah fast im selben Moment zu mir, wie ich zu ihr. Ich nickte auf ihre Frage hin, ob ich es auch gehört hätte. „Ja, ich habe den Schrei auch gehört!“ Wieder zuckte ich zusammen, als ich wieder einen Schrei vernahm und diesen schien wohl Bunny auch zu hören.

Gerade wollte ich ihr antworten, da hatte sie schon meine Hand ergriffen und zog mich mit sich. Ich war ihr jedoch nicht böse, denn ich wollte sowieso mit ihr mitgehen und nachsehen ob ich helfen könnte. Als wir aus dem Kindergarten hinaustraten, hatte Bunny, zuerst die blonde Frau erblickt und wir eilten gemeinsam auf sie zu.
Die junge Frau sah schrecklich aus. Ich sah mich sofort um, ob ich jemanden entdecken konnte der es gewesen sein konnte, doch weder Katzen noch einem jungen Mädchen würde ich je so etwas zutrauen.
Dann wandte ich mich wieder zu der verletzen Frau und Bunny.
„Wir müssen sie ins Krankenhaus bringen! Hier können wir wohl nichts ausrichten!“ Meine Stimme war ernst, den die junge Frau sah nicht gut aus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sainkessho.forumieren.net/
Bunny Tsukino
Kriegerin für Liebe und Gerechtigkeit
Kriegerin für Liebe und Gerechtigkeit
avatar

Ort : Tokyo/Kindergarten

Charakter
Lebensenergie:
100/100  (100/100)
Macht: +500
Items:

BeitragThema: Re: Kindergarten   So Aug 07, 2011 6:39 am

Michiru rief sofort das wir die blonde ins Krankenhaus bringen müssten und schnell nickte ich ihr zu, ehe ich mit gefühlter Lichtgeschwindigkeit in den Kindergarten rannte um meiner Chefin bescheid zu geben. Zum Glück war sie in diesem Fall sehr verständnisvoll, was man nicht allzu oft von ihr behaupten konnte. Dankbar verbeugte ich mich und rannte auch schon wieder nach draußen. "Meinst du das du laufen kannst? Das Krankenhaus ist nicht weit von hier, nur zwei Straßen." Gemeinsam mit Michiru half ich der berletzten auf und und stützte sie. In diesem moment war ich ziemlich froh das sie nicht sonderlich viel an Gewicht aufwies, wobei sie sich den ein oder anderen Happen hätte sparen können, denn schon nach wenigen Metern kam ich gehörig ins schwitzen. dennoch war ich in Gedanken nur dabei das ich ihr helfen musste und so strengte ich mich einfach an und versuchte alles andere auszublenden. Wieso haben wir nichts mitbekommen... Wie kann jemand so verletzt werden und auf der offenen Straße liegen?Nun jetzt würde ich dies eh nicht herausbekommen denn die junge Frau war ziemlich geschwächt und blutet noch immer.

Vorsichtig liefen wir gemeinsam die Straße hinauf, bis zur Kreuzung. Erst dort bemerkte ich das auch die beiden Katzen und das kleine Mädchen uns folgten. ich nickte ihnen nur kurz zu ehe wir über die Ampel liefen und einige Menschen und mit großen Augen ansahen.
Nur noch wenige Meter waren es bis zum Krankenhaus, als ich bemerkte wie das Mädchen langsam bewusstlos wurde. "Hey! Wir sind gleich da! Halte noch ein wenig durch!"

Auch Michiru sah ziemlich geschafft aus, doch in ihrem Gesicht war hauptsächlich Sorge und Ehrgeiz zu sehen. Endlich angekommen mussten die Katzen draußen warten, während wir an die Rezeption traten und schon wenige Augenblicke später zwei Ärzte auf uns zukamen die die blonde mit nahmen. Leider durften wir nicht sofort mit und so setzten wir uns erstmal in den Wartebereich des Krankenhauses.

[Krankenhaus mit Michiru,Minako,Diana, Artemis und Sayuri]


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sailormoonlaj.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kindergarten   Sa Aug 13, 2011 2:55 pm

Yuki stand noch in der Kleinen Ecke und war etwas Perplex,warum wusste sie jedoch nicht.
Es dauerte eine weile bis sie zu sich zurück fand und schaute sich um.
Sie sah nahe des Kindergartens wie 2 Schatten in ihre Richtung kamen.
Ihr Begleiter Akito war schon lange weg,doch das hielt sie nicht auf und so verwandelte sie sich in Sailor Death Moon und wartete bis die Schatten zu 2 Jungen Mädchen wurden.
Als die beiden in der Nähe der Seitengasse waren,schlüpfte Yuki hervor und schlug die beiden Mädchen nieder,zehrte diese in de Gasse und saugte ihnen die Energie ab.
Jedoch war dies nicht genug,anderenfalls sollte sich der Meister erstmals damit zu Frieden geben.

[Dunkler, geheimer Raum ]
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kindergarten   

Nach oben Nach unten
 
Kindergarten
Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Sailor Moon - Love and Justice :: RPG-Bereich :: Tokio-
Gehe zu:  

 

 

 

 

 

Liste der Forumieren-Funktionen | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Blogieren.com